Aktuelles

Total frisch!

in EU doppelte Erbschaftssteuer zugelassen

Der Entscheid des EuGH von 12.02.2009 gründet auf einer Vorlage des Bundesfinanzhofes. Man müsse eine Doppelbesteuerung hinnehmen, die sich aus unterschiedlichen Steuersystemen der Länder ergibt. Deutschland hat aktuell nur mit 6 Staaten Doppelbesteuerungsabkommen zur Erbschaftssteuer, um eine Doppelbesteuerung zu regeln (USA, Schweiz, Frankreich, Schweden, Dänemark und Griechenland). Die Erbschaftssteuer angerechnet werden kann in der Regel bei im Ausland gelegenen Immobilien oder bei großen Beteiligungen an Kapitalgesellschaften. Sprechen Sie uns auf diese Themen an, wir berücksichtigen dies im Rahmen Ihrer Finanz- und Liquiditätsplanung und beziehen Ihren Steuerberater oder steuerliche Spezialisten aus unseren Netzwerken in die Strategieentwicklung ein.


zurück zur Übersicht

Delphis Finanzdienstleistungen Finanzdienstleistungen